Technik gezielt einsetzen

Technik einsetzen – aber RICHTIG!!!

Stell dir vor, du weißt immer genau, was du an deiner Kamera einstellen musst – wäre das was?

Fotografieren ist der sinnvolle Einsatz der Mittel und Möglichkeiten der Fotografie. Du willst also Fotografieren lernen – und nicht die Bedienung deiner Kamera. Denn Fotografieren hat erstaunlich wenig mit Kameras zu tun!

Das Foto entsteht im Kopf des Fotografen und die Kamera hält es dann nur fest, damit du es anderen Menschen zeigen oder dir ausdrucken kannst. Damit das gelingt, musst du natürlich wissen, was du an deiner Kamera einstellen musst, um genau das Foto zu machen, das du schon vor deinem geistigen Auge gesehen hast.

Doch jedes Motiv ist anders: Landschaftsfotos musst du ganz anders angehen, als Porträts. Wahrend bei der Landschaft immer alles von vorne bis hinten scharf sein soll, willst du den Hintergrund bei Porträts maximal unscharf haben.

Bei Sport- und Actionaufnahmen willst du die Bewegung knackscharf einfrieren. Oder auch mal kreativ verwischen. Ob das so wird, hast allein du in der Hand – deine Kamera kann das nicht für dich entscheiden. Das musst du tun!

Makrofotos oder Fotos bei Nacht erfordern spezielle Technik. Wenn du diese dann optimal einsetzt, werden deine Fotos richtig klasse.

Mit meiner Hilfe fragst du dich nie wieder, …

  • … welche Blende du bei einem bestimmten Motiv einsetzen musst.
  • … welche Verschlusszeiten zu scharfen oder kreativ verwischten Fotos führen.
  • … ob das alles irgendwie vom ISO-Wert beeinflusst wird.
  • … in welchen Fällen du ein Tele benötogst, wann ein Normalobjektiv oder eine Weitwinkelbrennweite.
  • … ab wann ein Stativ notwendig wird, um scharfe Fotos zu machen.
  • … ob du eventuell eine “bessere” Kamera brauchst, um bessere Fotos zu machen.
  • … warum die Technik immer so kompliziert sein muss – das ist sie nämlich gar nicht, wenn sie dir gut erklärt wird.

Als dein Mentor verrate ich dir alles, was ich selbst gelernt habe – so macht das ein Mentor!